COURSES AND LECTURES

Winter Semester 2019/20

TU
Institut Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- & Technikgeschichte

Infrastrukturgeschichte – zu Potentialen und Grenzen eines Forschungsfeldes

Jan Hansen
Dr. Christian Zumbrägel

Ob Elektrizitätsnetze, Staudämme oder Kanalisationen, großtechnische Infrastrukturen funktionieren oft im Verborgenen. Dennoch strukturieren sie entscheidend unseren Alltag. Sie werden beispielsweise dann sichtbar, wenn die vielerorts selbstverständliche Bereitstellung von Wasser und Energie z.B. beim Blackout plötzlich ausfällt. Zugleich stehen Infrastrukturen mit natürlichen Umwelten in enger Wechselwirkung. Sie transformieren Landschaften zum Nutzen der Menschen, um Naturgewalten zu beherrschen und Ressourcenströme zu kontrollieren. Allerdings verlaufen diese infrastrukturellen Eingriffe selten nur in eine Richtung. Natürliche Kräfte entziehen sich diesen technischen Einhegungsversuchen – wenn kanalisierte Flussläufe Überschwemmungen verursachen oder ein Unwetter das Bahnnetz mit seinen Logistikketten lahmlegt. Infrastrukturen sind, wie das Seminar zeigen möchte, ein historisches Phänomen par excellence. Sie strukturieren Gesellschaften, begrenzen Möglichkeitsräume und setzen Handlungspotentiale frei. So war beispielsweise die Eisenbahn im 19. Jahrhundert entscheidend für die Staatsbildung oder die städtische Wasserversorgung zentral für den Wandel individueller Körperroutinen. In der Lehrveranstaltung beleuchten wir einzelne Infrastrukturgeschichten vom 18. über das 19. bis zum 20. Jahrhundert aus technik-, umwelt- und wissenschaftsgeschichtlichen Blickwinkeln. Ziel ist es, die Potentiale und Grenzen dieses wachsenden historischen Forschungsfeldes auszuloten. Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung zwischen den Geschichtswissenschaften der HU und dem Fachgebiet Technikgeschichte der TU Berlin, die Studierende von beiden Universitäten miteinander ins Gespräch bringen möchte. Die Veranstaltung richtet sich vorrangig an MA-Studierende.

Literature
Dirk van Laak, Alles im Fluss. Die Lebensadern unserer Gesellschaft – Geschichte und Zukunft der Infrastruktur, Frankfurt a.M. 2018; Per Högselius/Arne Kaijser/Erik van der Vleuten, Europe’s Infrastructure Transition. Economy, War, Nature, London 2016.

Organizational matters:
Zeit:
14.10.
Mo
14-16
2
wöchentlich
Location:
H 2051
Type:
HS/SE

About the Course List

The course list (in German) lists current lectures and courses relating to the history of science and the history of knowledge at the FU, HU, and TU that provide students with the relevant methodological training in the history of science. (Last update: September 2019).

 

Registration procedures and schedule changes should be checked online via the respective university’s own listings.

 

The course list in printable format is also available as PDF.

 

The current compilers of the Annotated Course List (“KVV”) are:

 

Mathias Grote (HU),

Bernadette Grubner (FU),

Nina Ludwig (MPIWG),

Friedrich Steinle (TU),

Adrian Wüthrich (TU),

Hansjakob Ziemer (MPIWG).

 

Updates and changes are noted on this website.

 

Deadline for lecture proposals in summer semester 2019 was September 23, 2019. If you wish to hand in a proposal for next semester, please send an e-mail to the compiler in charge for your institution.

 

For further comments and emendations, please contact:

 

Stephanie Hood

shood [at] mpiwg-berlin [dot] mpg [dot] de

 

Nina Ludwig

nludwig [at] mpiwg-berlin [dot] mpg [dot] de