LEHRE

Sommersemester 2019

HU
Institut für Geschichtswissenschaften

Biere in Berlin. Eine Wissenschafts-, Technik und Kulturgeschichte des Brauens in der Metropole, ca. 1870-1930

Dr. Mathias Grote

Das Brauen als eine ursprünglich handwerkliche Praxis veränderte sich im Verlauf der Moderne wesentlich durch Verwissenschaftlichung, Industrialisierung und Urbanisierung. Im Rahmen der Lehrveranstaltung sollen zunächst die wissenschaftlich-technischen Bedingungen der Herstellung von Nahrungsmitteln und der Hygiene im späten 19. Jahrhundert unter dem Paradigma der Reinheit (Genetik, Mikrobiologie, Medizin) untersucht werden. In einem zweiten Schritt soll mittels eigenständiger Quellenanalyse die Geschichte heute vergessener Biersorten erkundet werden, die als handwerkliche Produkte entstanden und sich im Zug von Migration und städtischem Wachstum im Berlin des frühen 20. Jahrhunderts etablierten. Wurde aus einer lokalen Spezialität ein Produkt der industriellen Massenproduktion, und inwiefern veränderte es sich dabei? Welche Akteure waren beteiligt und warum verschwanden diese Sorten wieder vom Markt? Diese Fragen sind nicht zuletzt deswegen von besonderem Interesse, da gegenwärtig im Zuge eines Bedeutungsgewinns handwerklicher Herstellungs- verfahren wesentliche Prämissen des modernen Paradigmas der Reinheit wie auch der industriellen Produktionsweise revidiert werden. Neben einer verpflichtenden Vorbesprechung (Mi. 17.4., 18-20 Uhr) und einer Abschlusssitzung (Termin tbc) beinhaltet die LV eine Exkursion ans Deutsche Technikmuseum (Trebbiner Str. 9, 10963 Berlin, Do. 9.5., 14-18 Uhr) sowie eine Exkursion zur Axel-Simon-Bibliothek der Versuchs- und Lehranstalt Brauerei / Schulze-Berndt-Bibliothek der Gesellschaft für Geschichte des Brauwesens e.V. (Seestraße 13, 13353 Berlin, Do. 23.5. 14-18 Uhr), den Kooperationspartnern der Veranstaltung. Spezifische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, wohl aber der Wille, sich mit wissenschafts- und technikhistorischer Literatur zu befassen, eigenständig an Quellen zu arbeiten, die Ergebnisse zu verschriftlichen und vorzustellen.

Organisatorisches:
Anmeldung:
Max. 20 Teilnehmer_innen
Zeit:
17.04.
Block
2
Ort:
FRS 191, 4031
Veranstaltungsart:
EX

Zum Vorlesungs- verzeichnis

Hier sind aktuelle Lehrveranstaltungen von FU, HU und TU versammelt, die einen Bezug zur Geschichte des Wissens oder der Wissenschaften aufweisen und für Studierende der Wissenschaftsgeschichte relevante methodische Angebote machen (Stand: März 2019).

 

Anmeldemodalitäten und Änderungen stehen in den Online-Verzeichnissen der Universitäten.

 

Das Vorlesungsverzeichnis in der Druckfassung ist außerdem als PDF verfügbar.

 

 

Der Redaktion des KVVs gehören derzeit an:

 

Mathias Grote (HU),

Leon Kokkoliadis (MPIWG),

Nina Ludwig (MPIWG),

Friedrich Steinle (TU),

Caroline Welsh (FU),

Adrian Wüthrich (TU),

Hansjakob Ziemer (MPIWG)

 

Aktuelle Änderungen erscheinen zuerst auf dieser Website.

 

Der Redaktionsschluss für Veranstaltungshinweise im Sommersemester 2019 war der 20. März 2019. Wenn Sie eine Lehrveranstaltung für das Wintersemester 2019/20 vorschlagen möchten, senden Sie bitte alle Daten an das für Ihre Uni jeweils verantwortliche Redaktionsmitglied.

 

Weitere Kommentare und Änderungswünsche bitte an:

 

Leon Kokkoliadis

lkokkoliadis [at] mpiwg-berlin [dot] mpg [dot] de

 

Nina Ludwig

nludwig [at] mpiwg-berlin [dot] mpg [dot] de