LEHRE

Sommersemester 2019

HU
Institut für Geschichtswissenschaften

Wie die Welt ins Buch kam - Enzyklopädien vom 18. Jh. bis ins digitale Zeitalter

Dr. Mathias Grote

Die Gesamtheit menschlicher Kenntnisse in einem Werk zusammentragen - so lautet die klare wie ambitionierte Zielsetzung enzyklopädischer Projekte - von Diderots und d’Alemberts Encylopédie zu Zeiten der Aufklärung bis zu Jimmy Wales’ Wikipedia . Was zum Wissbaren und Wissenswürdigen gehört, wie Wissen anzuordnen ist, wer diese Arbeit zu leisten hat sowie unter welchen Bedingungen Zugang zu Wissen gewährt werden sollte, bleiben dabei brisante Fragen, die im jeweiligen historischen Kontext sehr unterschiedliche Antworten fanden. Ziel dieses Seminars ist, die sich wandelnden Formen des Enzyklopädischen anhand der Quellenarbeit an enzyklopädischen Projekten (neben Büchern auch Kataloge, Datenbanken etc.) vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart zu verfolgen und damit grundsätzlich die Ideen von einem Ganzen des menschlichen Wissens zu historisieren. Dabei sind etwa folgende Themenbereiche von Interesse: Die Akteure (Wissenschaftler, Verleger, Leser), der Produktionszusammenhang enzyklopädischer Projekte (Orte wie die Bibliothek, Werkzeuge wie der Computer) sowie ökonomische Faktoren (von Patronage bis zum Crowdfunding) und nicht zuletzt die literarischen und epistemischen Konventionen, innerhalb derer Enzyklopädien entstanden. Neben der Arbeit mit historischen Buchbeständen und Digitalisaten werden Positionen der Wissens-, Buch und Mediengeschichte anhand von Sekundärliteratur einführend dargestellt und diskutiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich; lediglich Lust am Lesen ist wünschenswert!

Organisatorisches:
Anmeldung:
Max. 25 Teilnehmer_innen
Zeit:
09.04.
Di
16-18
2
wöchentlich
Ort:
FRS 191, 5009
Veranstaltungsart:
BAS

Zum Vorlesungs- verzeichnis

Hier sind aktuelle Lehrveranstaltungen von FU, HU und TU versammelt, die einen Bezug zur Geschichte des Wissens oder der Wissenschaften aufweisen und für Studierende der Wissenschaftsgeschichte relevante methodische Angebote machen (Stand: März 2019).

 

Anmeldemodalitäten und Änderungen stehen in den Online-Verzeichnissen der Universitäten.

 

Das Vorlesungsverzeichnis in der Druckfassung ist außerdem als PDF verfügbar.

 

 

Der Redaktion des KVVs gehören derzeit an:

 

Mathias Grote (HU),

Leon Kokkoliadis (MPIWG),

Nina Ludwig (MPIWG),

Friedrich Steinle (TU),

Caroline Welsh (FU),

Adrian Wüthrich (TU),

Hansjakob Ziemer (MPIWG)

 

Aktuelle Änderungen erscheinen zuerst auf dieser Website.

 

Der Redaktionsschluss für Veranstaltungshinweise im Sommersemester 2019 war der 20. März 2019. Wenn Sie eine Lehrveranstaltung für das Wintersemester 2019/20 vorschlagen möchten, senden Sie bitte alle Daten an das für Ihre Uni jeweils verantwortliche Redaktionsmitglied.

 

Weitere Kommentare und Änderungswünsche bitte an:

 

Leon Kokkoliadis

lkokkoliadis [at] mpiwg-berlin [dot] mpg [dot] de

 

Nina Ludwig

nludwig [at] mpiwg-berlin [dot] mpg [dot] de