KALENDER

Institutskolloquium 2017/2018

Knowledge and Description

Zeit

02/20/2018
4654

20.02.2018

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Boltzmannstraße 22, 14195 Berlin

Organisatoren

Ohad Parnes

Vortragende Person

Michael Squire, King´s College London, GB

Links

tneuendorf@mpiwg-berlin.mpg.de

Zum Seitenanfang

Vortrag

On Epiphenomenal Temporality: Black German Identities and Quantum Physics in the African Diaspora

Zeit

02/26/2018
4765

26.02.2018

19:30 Uhr

Veranstaltungsort

ICI Berlin Christinenstr. 18/19, Haus 8 10119 Berlin

Organisatoren

ICI Berlin

Vortragende Person

Michelle M. Wright (Emory University)

Links

Webseite

Zum Seitenanfang

Kolloquium Abteilung III

Thematic Cluster: Diseases and Health

Zeit

02/27/2018
4684

27.02.2018

15:30 Uhr - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Boltzmannstraße 22, 14195 Berlin, Raum 265

Organisatoren

Abteilung III, Wilko Hardenberg

Vortragende Person

Edna Bonhomme

Bemerkungen

Kommentator: Projit Mukharji (University of Pennsylvania / MPIWG)

Links

whardenberg@mpiwg-berlin.mpg.de

Zum Seitenanfang

Konferenz

Forgetting Knowledge

Zeit

02/28/2018
03/02/2018
4767

28.02.2018 - 02.03.2018

15:30 Uhr - 14:30 Uhr

Veranstaltungsort

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Boltzmannstraße 22, 14195 Berlin

Organisatoren

Ohad Parnes (MPIWG) in Kooperation mit The Descartes Center - Utrecht University, The Vossius Center - University of Amsterdam und Huygens ING

Bemerkungen

In studying the evolution of knowledge, historians have traditionally focused on processes of transmission and succession of knowledge, memory being a central category for the explanation of these processes. But what about the failures, the knowledge that was forgotten? In order to understand why and how knowledg traveled, we must also understand why and how knowledge was lost, suppressed, misunderstood, rejected, or simply forgotten. But what does it mean to define knowledge as forgotten? What does forgetting mean? And can forgetting be understood and told as such, as an active process which is not necessarily the ‘other side of memory? Attempting to address these and related questions, the conference will be organized around four sessions, each focusing on one aspect of forgotten knowledge. Each session is jointly organized by colleagues from the MPIWG and at least one of the Dutch Institutions, structured around input talks with a follow up discussion.

Links

Mehr

Zum Seitenanfang

Kolloquium Abteilung III

Thematic Cluster: Diseases and Health

Zeit

03/06/2018
4685

06.03.2018

15:30 Uhr - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Boltzmannstraße 22, 14195 Berlin, Raum 265

Organisatoren

Abteilung III, Wilko Hardenberg

Vortragende Person

Bian He

Bemerkungen

Kommentatorin: Elaine Leong (MPIWG)

Links

whardenberg@mpiwg-berlin.mpg.de

Zum Seitenanfang

Kolloquium Abteilung III

Thematic Cluster: Crafts and Innovation

Zeit

03/13/2018
4686

13.03.2018

15:30 Uhr - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Boltzmannstraße 22, 14195 Berlin, Raum 265

Organisatoren

Abteilung III, Wilko Hardenberg

Vortragende Person

Noa Grass

Bemerkungen

Kommentator: Masato Hasegawa (MPIWG)

Links

whardenberg@mpiwg-berlin.mpg.de

Zum Seitenanfang

Institutskolloquium 2017/2018

Digital History, Quantitative History: Between the Humanities and the Social Sciences

Zeit

03/20/2018
4726

20.03.2018

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Boltzmannstraße 22, 14195 Berlin

Organisatoren

Ohad Parnes

Vortragende Person

Claire Lemercier, Forschungsdirektorin CNRS, Frankreich

Links

tneuendorf@mpiwg-berlin.mpg.de

Zum Seitenanfang

Kolloquium Abteilung III

Thematic Cluster: Crafts and Innovation

Zeit

03/27/2018
4687

27.03.2018

15:30 Uhr - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Boltzmannstraße 22, 14195 Berlin, Raum 265

Organisatoren

Abteilung III, Wilko Hardenberg

Vortragende Person

Annapurna Mamidipudi

Bemerkungen

Kommentatorin: BuYun Chen (Swarthmore College / MPIWG)

Links

whardenberg@mpiwg-berlin.mpg.de

Zum Seitenanfang

Werkstattgespräch

Was war neu am reformatorischen Buchdruck?

Zeit

03/27/2018
4768

27.03.2018

18:15 Uhr - 19:45 Uhr

Veranstaltungsort

Staatsbibliothek zu Berlin Dietrich-Bonhoeffer-Saal Potsdamer Straße 33 10785 Berlin

Organisatoren

Staatsbibliothek zu Berlin in Kooperation mit der Vortragsreihe „Die Materialität von Schriftlichkeit – Bibliothek und Forschung im Dialog“

Vortragende Person

Thomas Kaufmann, Falk Eisermann

Bemerkungen

Werkstattgespräch mit Prof. Dr. Thomas Kaufmann, Lehrstuhl für Kirchengeschichte der Universität Göttingen, und Dr. Falk Eisermann, Staatsbibliothek zu Berlin Mit einem Grußwort von Barbara Schneider-Kempf, Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin „Umbruch“ oder „Kontinuität“ – das ist von jeher ein zentraler Diskussionsgegenstand reformationsgeschichtlicher Forschung, bisweilen auch ein echtes Reizthema. Zu den wichtigen Ergebnissen des Reformationsjubiläums 2017 gehört die verstärkte Erkenntnis, dass dieses Begriffspaar nicht nur für die Reformationstheologie, sondern auch für die Buch- und Mediengeschichte der Reformation von größter Bedeutung gewesen ist. Unter der Fragestellung „Was war neu am reformatorischen Buchdruck?“ wird Prof. Dr. Thomas Kaufmann (Göttingen), einer der führenden deutschen Kirchenhistoriker, seine Forschungen und Überlegungen zum Thema vorstellen und mit dem Leiter des Inkunabelreferats der Staatsbibliothek zu Berlin, Dr. Falk Eisermann, diskutieren. Um Anmeldung wird gebeten.

Links

Webseite

Anmeldung

Zum Seitenanfang

Wissenswerkstatt „Die Materialität von Schriftlichkeit – Bibliothek und Forschung im Dialog“

„Das Werk ist die Totenmaske der Konzeption“. Schreibverfahren bei Walter Benjamin

Zeit

04/10/2018
4669

10.04.2018

18:15 Uhr

Veranstaltungsort

Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz Haus Unter den Linden Eingang: Dorotheenstraße 27 10117 Berlin (Mitte)

Vortragende Person

Ursula Marx, Akademie der Künste – Walter Benjamin Archiv

Bemerkungen

Die Rezeption des Theoretikers, Kritikers und Übersetzers Walter Benjamin (1892–1940) erfolgte lange Zeit ausschließlich über das gedruckte Werk und die Texte der Gesammelten Schriften. Das Archiv mit seinem reichen Bestand an Manuskripten und Typoskripten fand dabei kaum Beachtung. Das ist umso erstaunlicher, als Benjamin selbst der materialen Seite seines Schreibens große Bedeutung zumaß. Bestimmte Papiere, Tinten und Einbände waren ihm ebenso wichtig wie die grafische Gestaltung seiner Manuskripte. Als Schauplatz seines Denkens und Schreibens zeichnen sie ein Portrait des Autors auf kleinstem Raum: sie dokumentieren den Ideenreichtum, lassen Schreibstrategien und Ordnungssysteme erkennen, spiegeln Wahrnehmungsweisen und thematische Nachbarschaften. Der Beitrag gewährt Einblicke in die materialen Hinterlassenschaften Benjamins und die Charakteristik seines Schreibens. Anhand ausgewählter Texte werden Schreibverfahren aufgezeigt und erläutert.

Links

Webseite

Zum Seitenanfang

Kolloquium Abteilung III

Thematic Cluster: Crafts and Innovation

Zeit

04/10/2018
4688

10.04.2018

15:30 Uhr - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Boltzmannstraße 22, 14195 Berlin, Raum 265

Organisatoren

Abteilung III, Wilko Hardenberg

Vortragende Person

Dagmar Schäfer & Giorgio Riell

Bemerkungen

Kommentator: Christian Kassung (Humboldt Universität zu Berlin)

Links

whardenberg@mpiwg-berlin.mpg.de

Zum Seitenanfang

Kolloquium Abteilung III

Conclusion Session

Zeit

04/17/2018
4689

17.04.2018

15:30 Uhr - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Boltzmannstraße 22, 14195 Berlin, Raum 265

Organisatoren

Abteilung III, Wilko Hardenberg

Links

whardenberg@mpiwg-berlin.mpg.de

Zum Seitenanfang

Vortrag

Ein Zentaur in London: Lektüre und Beobachtung in der frühneuzeitlichen Naturforschung

Zeit

04/20/2018
4755

20.04.2018

10:15 Uhr

Veranstaltungsort

SFB-Villa, Sitzungsraum (Erdgeschoss), Schwendenerstraße 8, 14195 Berlin-Dahlem

Organisatoren

SFB 980 „Episteme in Bewegung“

Vortragende Person

Dr. Fabian Kraemer (Wissenschaftsgeschichte, LMU München)

Bemerkungen

Aufgrund der begrenzten Platzzahl bitten wir Nicht-SFB-Mitglieder um Anmeldung

Links

info@sfb-episteme.de

Webseite

Zum Seitenanfang

Institutskolloquium 2017/2018

Medieval Computus: Three Arguments for its Significance to Historians of Science

Zeit

04/24/2018
4656

24.04.2018

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Boltzmannstraße 22, 14195 Berlin

Organisatoren

Ohad Parnes

Vortragende Person

Faith Wallis, McGill University, Kanada

Links

tneuendorf@mpiwg-berlin.mpg.de

Zum Seitenanfang

Wissenswerkstatt „Die Materialität von Schriftlichkeit – Bibliothek und Forschung im Dialog“

Die Disziplinierung des Fremden. Chinesische Materialien in den Regalen und Ordnungssystemen der Berliner Staatsbibliothek

Zeit

06/05/2018
4670

05.06.2018

18:15 Uhr

Veranstaltungsort

Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz Haus Unter den Linden Eingang: Dorotheenstraße 27 10117 Berlin (Mitte)

Vortragende Person

Dr. Cordula Gumbrecht und Dr. Martina Siebert, Staatsbibliothek zu Berlin – Ostasienabteilung

Bemerkungen

In den Wunderkammern der Fürstenhöfe fungierten chinesische Bücher und andere schrifttragende Objekte als geheimnisvolle, das Fremde repräsentierende Sammlungsstücke. Als Kuriosa waren sie relativ einfach in die Welt der Wunder einzugliedern. Wurden sie in eine als Bibliothek konzipierte Sammlung aufgenommen, galt es Strategien zu entwickeln, mit denen ihre materielle und intellektuelle Sperrigkeit überwunden und sie in die vorgegebenen Ordnungs- und Aufbewahrungssysteme aufgenommen werden konnten. An Beispielen aus verschiedenen Zeiten der chinesischen Sammlung der Staatsbibliothek zu Berlin soll die Disziplinierung der chinesischen Schriftzeugnisse und ihrer Materialität beleuchtet werden. Disziplinierung ist hier im doppelten Sinn zu verstehen: Zum einen jene, mit der sie in das Gefüge einer Bibliothek einer anderen Schrift- und Buchkultur eingepasst wurden, zum anderen aber auch die durch sie ausgelöste Professionalisierung der bibliothekarischen und sinologischen Disziplinen. Der Vortrag thematisiert u.a. das Konfektionieren der flexiblen chinesischen Hefte zu standfesten europäischen Bänden, die Integration der Titel in die jeweils aktuellen Katalogisierungskonventionen und Klassifikationssysteme, sowie, für die frühe Phase, das Bemühen um ein Entschlüsseln der Chinesischen Sprache.

Links

Webseite

Zum Seitenanfang

Workshop

Observing the Everyday: Journalistic Practices and Knowledge Production in the Modern Era

Zeit

06/14/2018
06/15/2018
4766

14.06.2018 - 15.06.2018

Uhr

Veranstaltungsort

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Boltzmannstraße 22, 14195 Berlin, Raum 215

Organisatoren

Hansjakob Ziemer (MPIWG Berlin) in Kooperation mit dem Deutschen Historischen Institut, Washington D.C.

Bemerkungen

Diese Veranstaltung ist ein Autor_innen-Workshop. Bitte kontaktieren Sie bei Teilnahmeinteresse zuvor Hansjakob Ziemer.

Links

hjziemer@mpiwg-berlin.mpg.de

Zum Seitenanfang

Institutskolloquium 2017/2018

Media History and Its Objects​

Zeit

06/19/2018
4658

19.06.2018

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Boltzmannstraße 22, 14195 Berlin

Organisatoren

Ohad Parnes

Vortragende Person

Lisa Gitelman, New York University, USA

Links

tneuendorf@mpiwg-berlin.mpg.de

Zum Seitenanfang

Institutskolloquium 2017/2018

Pre-War Kulturwissenschaft in Cold War Berlin

Zeit

07/03/2018
4659

03.07.2018

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Boltzmannstraße 22, 14195 Berlin

Organisatoren

Ohad Parnes

Vortragende Person

Elizabeth Sears, University of Michigan, USA

Links

tneuendorf@mpiwg-berlin.mpg.de

Zum Seitenanfang

Zum Kalender

Dieser Kalender verzeichnet aktuelle Veranstaltungen zur Wissensgeschichte in Berlin. 

 

Ergänzungen und neue Termine bitte an:

 

Leon Kokkoliadis

lkokkoliadis [at] mpiwg-berlin [dot] mpg [dot] de

 

Agnes Bauer

abauer [at] mpiwg-berlin [dot] mpg [dot] de

RSS-Feed

Abonnieren Sie diesen Kalender als RSS-Feed.

Vergangene Veranstaltungen